Freitag, 5. August 2016

Auf dem Schlachtfeld


Machwerk R.W. Aristoquakes
Teil 45 - 8
Auf dem Schlachtfeld
vor Mausulina

ausback,


 so wie Erdogan,
Im Machtrausch und im Größenwahn,
Wie es zustand ihm als Lurch,
Und als Monarch in seinem Reich,
Führte im Land rund um seinen Teich,
Sogleich Säuberungen durch
Um die Putschisten zu bestrafen.

Dabei traf es auch manchen braven
Frosch der nichts damit hatte zu tun.

Der König unnachsichtig nun,
Ließ Tausende brutal verhaften
Und zwar mit dem Hintersinn,
Noch mehr Macht an sich zu raffen
Und sich die vom Leib zu schaffen,
Die unbequem, weil zu erfahren,
Mit seiner Amtsführung all waren.

Das Volk, das dieses musst verkraften,
Nahm den Aderlass mit Nachsicht hin.

Die einen, weil sie sich versprachen,
Dass nach dem großen Reinemachen,
Pausback und sein höfischer Verein,
Großzügig mit ihnen würde sein.

Die andern, in der Überzahl,
Hatten Angst all dazumal,
So wie heut die kleinen Leute,
In des neuen Sultans Lande,
Dass als des Wahnes fette Beute,
Man sie in Schimpf und Schande,
So als hätten sie die Pest,
Gänzlich alle fallen lässt.


Die Offiziere in der Königs Heer
Wussten plötzlich nun nicht mehr,
Wie sie sich verhalten sollten.

Doch weil sie, was sie waren, bleiben wollten,
Passten sie sich konziliant, spontan,
Dem neuen Führungsstil schnell an.


 


Gehorchen war wieder angesagt.
Das hieß jawohl sagen und Kuschen,
Schönfärben, Speichellecken und vertuschen.

Das war zwar keine aussichtsvolle
Besonders tolle Führungsrolle,
In der neuen Froscharmee,
Und hat so manchem nicht behagt,
Doch dafür war man Offizier
Und im Staat ein hohes Tier,
Und gut versorgt am Teich per se.


Andre, es war kaum zu fassen,
Waren noch viel schlechter dran.

  
So wie der neue Sultan Erdogan,





Lehrer, Richter, Journalisten und Intellektuelle,
Ohn' Urteil hat in aller Schnelle,
Aus Amt und Würde einst entlassen,
Hat es Pausback vor der Schlacht,
In seinem Reich nun auch gemacht.


So wurde er schnell und rigoros
Die Nörgler all im Staate los,
Die, obwohl sie es ja sollten,
Nicht wie die andern kuschen wollten.

***

Mit Hilfe der Gendarmerie,
Überall im weiten Land
Funktionierte die Demokratie
Allerbest wie Pausback fand.

Und falls einer ungebeten
Gegen ihn hat angequakt,
Seine Meinung hat vertreten,
Und was er dachte hat gesagt,
Passierte was im Sultanat
Man mit einem solchen tat.

***
Wie die Sache weitergeht
In unsrer nächsten Folge steht.

wird fortgesetzt


Keine Kommentare:

Zur Einstimmung

Bei dem hier unter dem Pseudonym R.W. Aristoquakes virtuell zur Veröffentlichung gebrachten, mehr als fünfzigtausend Doppelverszeilen umfassenden und mit über 10.000 Zeichnungen versehenen Epos handelt es sich um die umfangreichste Nacherzählung des Homer zugeschriebenen Kriegsberichtes, die jemals niedergeschrieben wurde und nach Auffassung des Autors, um das wichtigste literarische Werk der Neuzeit überhaupt.

Unter dem oben abgedruckten Titel veröffentlicht der noch unbekannte Schriftsteller an dieser Stelle in den nächsten fünf Jahren sein als Fortsetzungeerzählung entstandenes Mammutmachwerk über den antiken Tierkrieg und dessen Folgen für die Menschheit.

Das über zweitausend Jahre alte homerische Epillion, das im Original nur etwa 300 Verszeilen umfasst, wurde von R.W. A., der zehn Jahre lang daran gearbeitet hat, zu einem Mammutwerk aufgebläht, das die Batrachomyomachia mit der Ilias und der Bibel verbindet.

Diese Verknüpfung der drei wichtigsten Werke der abendländischen Literatur, die in etwa zur gleichen Zeit entstanden sind, dient dem Autor dazu, seine religionsgeschichtliche These zu untermauern, in der er den Frosch als Ursprungsgottheit darstellt und behauptet, dass die Götter der Neuzeit nichts anderes sind als die konsequente Weiterentwicklung der ägyptischen Froschgötter.